Cradle to Cradle:
der erste echte Stoffkreislauf

Seit Jahrzehnten ist das Ideal des Kunststoff-Recyclings das Prinzip „Cradle to Cradle“, also „von der Wiege zur Wiege“: ein geschlossener Stoffkreislauf, der ohne Qualitätsverluste aus alten Kunststoffen neue macht. Und seit Jahrzehnten wird dieses Versprechen nicht eingelöst. HydroDyn® macht erstmals Ernst mit dem Prinzip Cradle to cradle. Das patentierte System macht aus Abfällen hochreine Rohstoffe, die in der Wirtschaft dringend gebraucht werden. Damit schafft HydroDyn® eine dreifache Win-Situation für Umwelt, Recycling-Unternehmen und den Markt.

Module: die Experten
für Einzelleistungen

Die Aufgaben im Kunststoff-Recycling sind so vielfältig wie die Art der unterschiedlichen Rohstoffe. HydroDyn® Systems bietet eine ganze Reihe von Anlagenmodulen für spezielle Aufgaben in der Verarbeitung von Kunststoffabfällen. Jedes einzelne Modul lässt sich in der Regel ohne eigenes Fundament aufbauen und verfügt ab Werk über alle erforderlichen elektrischen Leitungen und die komplette Prozess-Verrohrung. Integrierte Plattformen und Begehungen machen die Module jederzeit zugänglich und erleichtern Bedienung und Wartung.

Zur Erweiterung bereits bestehender Recyclinganlagen, in die bestimmte, einzelne Prozess-
schritte integriert werden sollen, eignen sich die HydroDyn®-Module ebenso wie für den Aufbau einer individuellen Anlagenstraße. Erhältlich sind Module aus der kompletten Prozesskette von der Zerkleinerung über die Sortierung, die Wäsche, Trocknung und Veredelung von Kunststoffabfällen. Die variablen Schnittstellen der einzelnen Komponenten sorgen für eine problemlose Integration in bestehende Anlagen.